Sonntag, 28. Mai 2017

Die funk­tionelle Kapazität

"Als Alternative zum klassischen Krafttraining gewinnt funktionelles Training auch bei älteren Menschen immer mehr an Bedeutung. Charakterisiert durch mehrgelenkige Bewegungen und einen Wechsel von extensiven und intensiven Belastungen, soll es sowohl das zentrale Nervensystem als auch die Muskelmasse in positiver Weise beeinflussen.
Damit einhergehend ist eine Erhöhung der sogenannten funktionellen Kapazität verbunden. Unter dieser versteht man die Gesamtheit aller Fertigkeiten und Fähigkeiten, über die eine Person bei der Bewältigung der ihr gestellten Aufgaben verfügt. Speziell in fortgeschrittenem Alter rückt die funk­tionelle Kapazität in den Vordergrund, da sie wesentlich zur Bewältigung von Alltagsaktivitäten und einem selbstständigen Leben beiträgt.
Je älter wir werden, desto mehr nimmt unsere funktionelle Kapazität ab. Als Folge können einfache Aktivitäten wie Anziehen, Putzen, Einkaufen oder Spazierengehen nicht mehr ohne fremde Hilfe durchgeführt werden, woraus eine deutlich verminderte Lebensqualität resultiert....."

Quelle:  http://www.bodylife.com/aktuell/studien/funktionelles-training-im-alter.html?utm_source=Workout+Verlag+Hamburg&utm_medium=email&utm_campaign=Studiennewsletter+5-2017&utm_content=Mailing_10425645
 
 --



JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de
 ------------- 

Keine Kommentare:

Kommentar posten