Montag, 3. Juni 2013

Vibrationstraining für Verbesserung der muskulären Leistung

Vibrationstraining wird (wie jedes andere Training auch) auf die Zielsetzung und den Gesundheits- und Trainingszustand des Trainierenden abgestimmt.

 Ein Trainingsparameter zur Trainingssteuerung ist die Frequenz, mit der die Platte vibriert, d.h. sich hebt und senkt (bei vertikaler Vibration). Die Frequenz wird in Hz angegeben.

Zur Verbesserung der Muskelleitstung hervorragend geeignet sind Frequenzen ab / oberhalb 20 Hz. 

Ab 20 Hz. ist der Zeitraum des Hebens und Senkens der Platte zu kurz, damit sich der Muskel, damit sich der Muskel zwischen den Bewegungen erholen könnte. Das erklärt den Trainingseffekt bei einer Frequenz von 20 Hz und mehr.

Bei steigender Frequenz auf z.B. 25 oder 30 steigert sich auch entsprechen der Muskeltonus.  

Vibrationstraining kann, auch bei neurologischen Erkrankungen wie etwa Parkinson daher sinnvolle Trainingsimpulse liefern.





JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 
Personal Fitness: www.personal-fitness-4u.de


Keine Kommentare:

Kommentar posten