Sonntag, 13. Januar 2013

Aqua-Jogging

Beim Aqua-Jogging macht man Lauf- und Radfahrbewegungen - am besten ohne Bodenkontakt. 

Die Arme können auch bewegt werden - abhängig vom Trainingsziel - das ist aber nicht zwingend notwendig.

Idealerweise ist der gesamte Körper leicht in Vorlage ohne an der Hüfte abzuknicken.

Ein sog. Aqua-Jogger (= Schwimmgürtel) sorgt bei Bedarf für zusätzlichen Auftrieb. Der Gürtel ist aber nicht zwingend notwendig.

Wenn die Arme leicht nach vorne abgestreckt werden und die  Beine mit mittlerer oder hoher Geschwindigkeit bewegt werden ist der Auftrieb für geübte Schwimmer völlig ausreichend (und der Trainingseffekt höher).


Der Trainingseffekt beim  Aqua-Jogging ist abhängig von:

- Bewegungsgeschwindigkeit und 

- Beinhub, also Höhe des Oberschenkels: Desto höher, desto besser. (Und dann ist Aqua-Jogging auch absolut geeignet für Läufer, Triathleten, Leichtathleten und Radsportler)


Konzentrieren Sie sich beim  Aqua-Jogging besser auf einen hohen Trainingseffekt als auf einen hohen Trainingsumfang.



JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING - Ihr Personal Fitness Trainer für Baden-Baden, Rastatt, Ortenau, Breisgau, Karlsruhe, Metropolregion Rhein-Neckar, Germersheim, Speyer, Pforzheim, Schwarzwald bietet Personal Training Auqua-Jogging

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING-
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 

Dieses Blog erreichen Sie unter: http://aktivtraining.blogspot.com









Keine Kommentare:

Kommentar posten